Hof te Dieren · Dieren

Netherlands
2006
landscape design: Michael van Gessel

Links:
Hof te Dieren | kasteleningelderland.nl: Dieren | rijksmonumenten.nl: koningsmuur/dieren

Clients:
ZorgID | Aliantus Living

Co-author (layout plans):
OPL architecten

Tags:
, ,

On the former hunting seat ´Hof te Dieren´, which dates back to the ninth century, a senior citizens residence is to be built. The original house, which used to be the dominant feature of the estate, was destroyed in 1795 during the French occupation. Its successor, built in the early nineteen hundreds, did not survive the Second World War. Commissioned by the developer of health-related real-estate ZorgID in cooperation with the health company Aliantus Living and the current owner, the Twickel foundation, the new building is to be erected in the same place and contains 38 apartments, complemented with common facilities such as a lounge, a restaurant, a wellness area and an event hall. From the house and its terraces one will have a beautiful view over the English garden which was renovated by the landscape architect Michael van Gessel. The architecture of the house refers to its predecessor from the early nineteenth century.

Deutsche Beschreibung:

Auf dem ehemaligen Gutshof ’Hof te Dieren’ aus dem 9. Jahrhundert soll eine Seniorenresidenz entstehen. Das Jagdschloss, das den Gutshof räumlich dominierte, wurde 1795 während der französischen Besatzungszeit zerstört. Der Nachfolgerbau aus dem frühen 19. Jahrhundert fiel dem Zweiten Weltkrieg zum Opfer. An dieser Stelle wird im Auftrag des Immobilienentwicklers im Gesundheitswesen ZorgID in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsunternehmen Aliantus Living sowie dem heutigen Eigentümer, der Stiftung Twickel, eine Seniorenresidenz geplant. Diese Seniorenresidenz umfasst 38 Appartements sowie gemeinschaftliche Einrichtungen wie einen Wohnbereich, ein Restaurant, einen Wellnessbereich und einen Veranstaltungssaal. Vom Haus und seinen Terrassen wird man eine wunderschöne Sicht über den von Landschaftsarchitekt Michael van Gessel wieder hergestellten Englischen Garten haben. Die Architektur des Hauses knüpft an seinen Vorgängerbau aus dem 19-ten Jahrhundert an.