Mercator Quartier · Duisburg

Germany
2011
invited urban design competition
urban design (3 ha)

Links:
duisburg.de | Mercator Quartier Duisburg: Städtebaulicher Wettbewerb

Client: City of Duisburg

Tags:
, , , ,

In the historical centre of Duisburg a new residential quarter named Mercator Quartier is to be developed which is to function as an urban joint between inner harbour and city centre. The competition entry, which was developed in cooperation with the Berlin urban planning office GfP, uses the guiding theme of the perimeter block from the master plan by Norman Foster and simultaneously incorporates important historical alignments, lanes and visual relationships. The street pattern is based on the pre-war situation. Through the middle of the site a small, almost car-free street leads from the historic city wall towards the Burg square. The public realm is filled with archaeological urban gardens containing playgrounds, raised terraces and quiet areas. The neighbourhood consists of apartments and townhouses. The entrance to the quarter is shaped by a gate-like building with a hotel and a museum for the cartographer Gerhard Mercator.

Deutsche Beschreibung:

In der Altstadt von Duisburg soll mit dem Mercator Quartier ein neues Wohnviertel als urbanes Scharnier zwischen Innenhafen und Stadtzentrum entstehen. Der zusammen mit dem Berliner Stadtplanungsbüro GfP entwickelte Wettbewerbsentwurf nimmt das Leitmotiv der straßenbegleitenden Blockrandbebauung aus dem Masterplan von Norman Foster auf und berücksichtigt zugleich wichtige historische Trassen, Wege- und Sichtbezüge. Die am historischen Stadtgrundriss orientierten Baublöcke bilden in der Mitte einen weitgehend von Individualverkehr freigehaltenen Erschließungsweg von der historischen Stadtmauer in Richtung Burgplatz aus. Die Außenanlagen sind als archäologischer Stadtgarten mit Spielplätzen, erhöhten Terrassen und Ruhebereichen gestaltet. Das Quartier besteht aus Geschosswohnungsbauten und Townhouses. Den Eingang zum Quartier bildet ein Torgebäude mit einem Hotel und eine dem Kartographen Gerhard Mercator gewidmeten Einrichtung.